Agile Games – der spielerische Weg von einer klassischen hin zu einer agilen Organisation

Gepostet von

Anpassungsfähig, vernetzt, flexibel, dynamisch, schnell, selbstorganisiert – all das sind Adjektive, die mit agilen Unternehmen assoziiert werden. Um Transformationsprozesse im Rahmen der Digitalisierung bewältigen zu können, müssen Unternehmen zunehmend agil sein. Je schneller und dynamischer Sie sich ihrer Umwelt anpassen, desto erfolgreicher sind sie. Doch wie gelingt einem klassischen Unternehmen die Transformation hin zu einer agilen Organisation?

Zunächst einmal: Organisationen müssen sich in mehreren Dimensionen verändern, damit die Veränderung nachhaltig und tiefgreifend wirksam wird. Das TrafoModellTM beschreibt diese verschiedenen Dimensionen und legt den Fokus auf die beiden Hauptmerkmale Kundenorientierung und Mitarbeiterorientierung. Wie in folgender Abbildung dargestellt, dienen die drei Dimensionen Prozess, Struktur und Strategie einer zunehmenden Kundenorientierung und die Dimensionen Führung, HR und Kultur einer höheren Mitarbeiterorientierung. Von innen nach außen sind die verschiedenen Stufen der Transformation von einer klassischen Organisation hin zu einer agilen Organisation dargestellt.

1

Abbildung 1: Das TrafoModell™

Erleb- und erfahrbar für Mitarbeiter werden notwendige Transformationsprozesse vor allem anhand von erlebbaren, spielerischen Methoden. In einer kleinen Serie geben wir einen Einblick in die Methoden, die wir in Beratungskontexten am erfolgreichsten einsetzen.

Im Folgenden werden die spielerischen Methoden näher beschrieben, welche helfen die Dimensionen der Mitarbeiterorientierung agiler zu gestalten.

FÜHRUNG – Delegation Poker

Führung in agilen Organisationen ist vor allem dadurch geprägt, dass die Führungskräfte ihre Aufgaben als Dienstleitung für ihre Mitarbeiter verstehen (Servant Leadership). Ziel einer Führungskraft ist es dabei optimale Bedingungen für Mitarbeiter zu schaffen, sodass diese in der Lage sind, schnell den maximalen Nutzen für den Kunden in weitgehend selbstverantworteter Zusammenarbeit zu schaffen. Delegation Poker (ein Ansatz aus den vielen wunderbaren Ideen des Management 3.0) stellt eine Methode dar, um als Team gemeinschaftlich verschiedene Verantwortungsstufen zu definieren, um später schnell und effizient Entscheidungen treffen zu können.

2

Mehr zur Methode gibt es hier: https://management30.com/product/delegation-poker/

 HR- Pioneer Cards

In agilen Organisationen stellen Personalprozesse, wie zum Beispiel Recruiting oder Personalentwicklung, zentrale Entwicklungsfelder dar. Personal- Abteilungen fungieren nicht als Administration, sondern arbeiten gemeinsam mit anderen Mitarbeitern an einer nachhaltigen Entwicklung und etablieren gemeinsame Wertesysteme, die sich konstant an die aktuelle Situation des Unternehmens anpassen. Pioneer Cards sind ein systematischer Ansatz, um sich innerhalb eines Unternehmens über Werte und Kompetenzen auszutauschen.

3

Mehr zur Methode gibt es hier: https://hr-pioneers.com/2016/01/pioneer-cards-mensch-entwickle-dich-das-spielerische-feedback-und-entwicklungsinstrument-geht-in-die-zweitauflage/

 KULTUR – The Blame Game

Die Kultur in agilen Organisationen ist durch einen konstruktiven Umgang mit Fehlern, Dialogen auf Augenhöhe und Vertrauen geprägt. Das Blame Game zeigt die Auswirkungen verschiedener Bewertungssysteme auf die Zusammenarbeit in Teams, die Leistungsfähigkeit und die Arbeitsatmosphäre.

4 

Einschätzung Energiewerkbank

Wir setzten im Rahmen unserer Beratungsarbeit insbesondere bei Organisationsentwicklungen – unabhängig vom Kontext agiler Transformationen – gerne spielerische Ansätze jeglicher Art ein. Die Resonanz der Teilnehmer ist dabei immer positiv. Insbesondere wenn sich Team und Gruppenkonstellationen neu ergeben helfen die Spiele, das Eis zu brechen, eine Vertrauensbasis und ein gemeinsames Erlebnis zu schaffen – und nebenbei Regeln der Zusammenarbeit transparent zu machen.

Für agile Transformationsprozesse sind die Spiele somit ein Pflichtelement – aber kein Selbstzweck. Von Intro, Outro oder Icebreaker Spielen mal abgesehen ist ein Zusammenhang zu einem agilen Prinzip oder Wert und damit Lernziel förderlich. Wenn es Fragen dazu gibt, dann freuen wir uns über eine Nachricht.

Spielerische Methoden zu den Dimensionen der Kundenorientierung folgen im zweiten Teil unserer kleinen Serie. 

Autor: Jana HelderBild1
Die Autorin interessiert sich besonders für moderne Managementformen in der Energiewirtschaft und Elektromobilität.

 

StefanM.jpgAutor: Stefan Michaelis
Der Autor interessiert sich besonders für effiziente wie nachhaltige Organisationsentwicklung, agile Methoden und den Aufbau von Geschäftsmodellen und unternehmensübergreifenden Kooperationen.

 

Quelle: Praxisbuch Agilität – Tools für Personal- und Organisationsentwicklung von Häusling, Römer und Zeppernfeld (2017)

Ein Kommentar

Kommentar verfassen