#HM18: logarithmo

Gepostet von

„In 30 Sekunden simulieren wir die Auswirkungen von Elektrofahrzeugen auf das Verteilnetz oder kalkulieren die Risikozuschläge für den Energieeinkauf“.

Logo Logarithmo

Die Technologie

Logarithmo ermöglicht es Stadtwerken, Übertragungsnetzbetreibern oder Energiedienstleistern die eigenen Prozesse durch datengetriebene Lösungen zu verbessern. Diese Anwendungen stellt das Unternehmen als Dienstleistung über die Cloud bereit und ermöglicht so eine sichere und schnelle Nutzung.

Die Produkte

Das Unternehmen verfolgt zwei unterschiedliche Ansätze.

Zum einen bietet das Dortmunder Start-Up im firmeneigenen AppStore digitale Lösungen „von der Stange“ an. Diese Produkte wurden eigenständig entwickelt. Das Lösungsangebot erstreckt sich dabei von der Analyse von Smart Meter Daten, über die Prognose einer zukünftigen Windeinspeisung bis hin zur Berechnung individueller Netzentgelte für die atypische Netznutzung. Der Kunde kann die Produkte über den AppStore abrufen und als „Software as a Service“ Dienstleistung nutzen.

Der zweite Ansatz ermöglicht es Unternehmen in Eigenregie interne Prozesse zu verbessern oder neue „datengetriebene“ Geschäftsmodelle zu entwickeln. Dabei begleitet das Start-Up den Prozess von der Idee bzw. den Rohdaten bis hin zum Endprodukt. Gemeinsam mit EVU werden Data-Workshops durchgeführt, in denen gemeinsam Use-Cases entwickelt werden. Das Versorgungsunternehmen bringt sein Branchen Know-How ein, logarithmo das Wissen über datengetriebene Verfahren. Im Ergebnis liegen einfache Monitoring-Lösungen, aber auch komplexe Prognose- und Optimierungsmodelle vor.

App_store.PNG
Ein Einblick in den AppStore zu Energielösungen von logarithmo

Kundenportfolio

Für beide Produkte bzw. Dienstleistungen hat das Dortmunder Start-Up bereits namhafte Kunden gewonnen. Neben den Übertragungsnetzbetreibern Amprion und Transnet BW zählen Gelsenwasser und Thyssen Krupp zu den bekanntesten Unternehmen.

Der USP

Die Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen in der Energiewirtschaft scheitert derzeit häufig an der fehlenden Kundenorientierung sowie langer, träger Entwicklungszyklen. Für logarithmo steht unter dem Stichwort „Quick evaluation of new use-cases“ die Kosten- und Zeiteffizienz sowie die Kundenorientierung im absoluten Vordergrund. Durch ein „rapid prototyping framework“ gelingt es dem Unternehmen gemeinsam mit dem Kunden innerhalb weniger Woche Prototypen in einfache skalierbare Geschäftsmodelle zu überführen.

Einschätzung Energiewerkbank

Wir haben logarithmo auf der Hannover Messe als junges dynamisches Team kennen gelernt. Das Team ist immer auf der Suche nach spannenden Use-Cases und legt sehr großen Wert auf kundenindividuelle Lösungen. Der Mehrwert dieser kundenorientierten datengetriebenen Lösungen steht außer Frage. Es wird allerdings spannend werden, ob es logarithmo gelingt ausreichend Akzeptanz für seine „datengetriebenen“ Geschäftsmodelle in der deutschen Energiewirtschaft zu erlangen, um sich langfristig als digitaler Dienstleister zu etablieren.

 

Autor: Nicolas Gehring

 

Quellen:

https://www.logarithmo.de/

https://energie.logarithmo.de/?keyword=Energie%20App%20Store

Kommentar verfassen