#HM18: pixolus

Gepostet von
pixoplus
Das pixolus Team auf der #HM18

„Schluss mit der falschen Ablesung von Zählerständen und einer nicht enden wollenden Zettelwirtschaft“, so das Versprechen von pixolus.

Die Technologie

Das pixometer ermöglicht Energieversorgern, Ablesedienstleistern, Hausverwaltern aber auch dem Endkunden die digitale Erfassung von Zählerständen. Ob Strom, Wasser, Gas oder Wärme – mit der Smartphone-Kamera werden Zählerstände korrekt und effizient erfasst und in das System überführt.

Die Produkte

Neben der Technologie der Bilderkennung bietet das Kölner Start-Up zwei Produkte an, die die Scanner-Funktion in eine App integrieren.

Screen_Beleg
Digitaler Zählerstand mit Belegfoto (Quelle: pixolus)

Die „Ableser-App“ unterstützt die Messdienstleister bei ihrer Turnusablesung. Neben der Hauptfunktion der Zählerstandserfassung, kann der Nutzer über eine Kartenansicht gezielt Aufträge suchen, auswählen, terminieren und abschließen.

Die „Kundenselbstablese-App“ ermöglicht es den Kunden ihre Verbrauchsmeldung digital durchzuführen und in Zukunft auf die Meldung per Post zu verzichten. Das Start-Up bietet die App als White Label Lösung an, die an das Branding sowie Look & Feel eines Stadtwerks angepasst werden kann.

Kundenportfolio

Für beide Produkte hat das Kölner Start-Up bereits namhafte Kunden gewonnen. Ableser von Innogy Metering erfassen mit der „Ableser-App“ künftig die Zählerdaten von 4 Mio. Kunden. Daneben nutzen bereits viele Kunden von Yello, Vattenfall sowie zahlreiche Stadtwerke von Kaiserslautern bis München die Zähler-Scanfunktion.

pixometer_Screen_Kosten-300x144
Die erfassten Verbrauchsdaten in einer Graphik (Quelle pixolus)

Der USP

Derzeitige digitale Feldanwendungen scheitern häufig an der komplexen Bedienweise oder der fehlenden Affinität für Software-Anwendungen unter den operativen Mitarbeitern. So ist der Mehrwert, den solche Lösungen mitbringen (einheitliche Datenbasis, medienbruchfreie Dokumentation, …) schwer vermittelbar, eine Einführung scheitert allzu oft. pixolus hat durch die einfache Handhabung der App sowie ein intuitives Bedienkonzept die Möglichkeit geschaffen, die Technologie der breiten Masse zugänglich zu machen.

Die Energiewerkbank Einschätzung

Auf der Hannover-Messe haben wir das Team und die einwandfrei funktionierende Technologie von pixolus kennen gelernt. Die beiden Geschäftsführer haben sich dabei äußerst aufgeschlossen gegenüber neuen Anwendungsfeldern und Kontaktmöglichkeiten gezeigt.

 

Nico.jpgAutor: Nicolas Gehring
Der Wirtschaftsingenieur mit Schwerpunkt Energiewirtschaft und Berater bei der K.Group arbeitet als Experte für technische und wirtschaftliche Bewertung innovativer Energietechnologien und für Wirtschaftlichkeitsberechnungen von dezentralen Energieerzeugungsoptionen.

Link zum Unternehmen: https://pixolus.de/

Kommentar verfassen