vilisto GmbH ist Sieger des Euroforum Energy Start-Up Award 2018

Gepostet von

Sechs Start-Ups, die von einer neunköpfigen Jury nominiert wurden, standen dieses Jahr beim 3. Euroforum-Start-Up-Award im Finale. Fast 30 junge Unternehmen konkurrierten um diese Auszeichnung. In einem Live-Pitch am 11. April präsentierten die Finalisten ihre Geschäftsideen auf der Stadtwerke-Tagung, wobei der Gewinner anschließend per App gewählt wurde. Die diesjährigen nominierten Unternehmen sind:

Air Profile GmbH

Die Air Profile GmbH ist ein junges Unternehmen, das ein Messsystem für Windturbinen entwickelt hat. LiDAR nennt sich das System und steht für „Light detection and ranging“ was so viel wie „Lichtdetektion und Entfernungsmessung“ bedeutet und eine laserbasierte Windmessung ermöglicht. Windturbinen sind teuer und deren Rentabilität hängt vom Zusammenspiel der Umweltbedingungen mit der eingesetzten Technologie ab. Mit dieser Messtechnologie, so wirbt das Unternehmen, könne man wesentlich präziser den optimalen Standpunkt bzw. die optimale Ausrichtung eines Windrades bestimmen und somit Windenergie noch effizienter nutzen. Die Air Profile GmbH hat ihren Sitz in Kassel und wurde 2015 gegründet. (http://www.air-profile.com/)

Electrochaea GmbH

Bekannt ist das Unternehmen für seine spezielle Power-to-Gas-Technik: Überschüssiger Strom aus Windparks wird verwendet, um Wasserstoff aus Wasser abzuspalten. Der Clou an der Sache ist, dass besonders gezüchtete Mikroorganismen den Wasserstoff zu Methan weiterverarbeiten. Dieses Endprodukt ist ein langfristiger Energiespeicher und kann bei Bedarf in ein herkömmliches Erdgasnetz eingeleitet werden. Neben einem großskaligen Energiespeicher bietet diese Methode zugleich einen Lastausgleich im Stromnetz. Die Electrochaea GmbH wurde 2010 als Spin-Off von Nidus Partners LP und der University of Chicago gegründet. Das Unternehmen legte seinen Hauptsitz im Rahmen einer Finanzierungsrunde nach München. (http://www.electrochaea.com/)

E-Pilot GmbH

Dieses Start-Up entwickelte für Energieversorgungsunternehmen (EVU) eine Plattform namens „E Cloud“. Hier werden den EVU neben bereits verkaufsfertigen Energieprodukten (z.B. Solaranlagen, Batteriespeicher, etc.) auch digitale Vertriebs- und Abwicklungsprozesse für Kunden zur Verfügung gestellt. Dadurch können EVU ihren Kunden alle beliebigen Produkte/ Dienstleistungen anbieten, abwickeln und diese sowohl steuern als auch abrechnen. Somit werden EVU zum Systemintegrator und übernehmen das Controlling von Prozessen und eigenen Partnerunternehmen. Endkunden, Produkte und Dienstleister können so, laut dem Geschäftsführer Michel Nicolai, intelligent und prozessbasiert miteinander vernetzt werden. Die E-Pilot GmbH wurde unter anderem von ATV Energie GmbH und Axon Ivy AG mitbegründet. (https://epilot.cloud/)

Rhebo GmbH

Die Rhebo GmbH ist ein Start-Up, welches sich auf die Sicherheit vor Systemausfällen mittels Überwachung der Datenkommunikation spezialisiert hat. Eine selbstlernende Anomalie-Detektion mit weiteren Diagnosewerkzeugen soll ein frühes Erkennen und Beheben von Problemen ermöglichen, die zu Anlagenausfällen führen könnten. Innerhalb einer industriellen IoT-Umgebung soll zudem eine lückenlose Überwachung aller Kommunikationsflüsse die Betriebssicherheit garantieren und beispielsweise die Anfälligkeit durch Überlastungen, nicht zulässiger Eingriffe oder Cyber-Kriminalität senken. Die Firma wurde 2014 gegründet und hat ihren Sitz in Leipzig. (https://rhebo.com/de/)

SunOyster Systems GmbH

Das gleichnamige Produkt des Start-Ups SunOyster (zu deutsch: Sonnenauster) ist ein neuartiges Konzept der Solartechnologie, bei der die Solarzellen biaxial auf kleinen Schienen dem Sonnenstand automatisch folgen und somit eine zwei bis dreimal höhere Energieeffizienz als fixierte Solarzellen bieten sollen. Zudem will das Unternehmen bald Kühlsysteme für Gebäude anbieten, wobei die Sonnenstrahlung als Energiequelle dient und die Abwärme dieser Wärmepumpen zum Vorwärmen für Wasser (z.B. zur Poolbeheizung) genutzt werden kann. Das Start-Up SunOyster wurde 2011 von der EU durch das Förderprogramm „Horizon 2020“ mitbegründet und hat seinen Sitz in Halstenbek bei Hamburg. (https://www.sunoyster.com/)

vilisto GmbH

vilisto bietet ein selbstlernendes System zur Heizungssteuerung an, welches bei Abwesenheit die Temperatur energieeffizient absenkt. Ein selbstlernendes Heizkörperthermostat und ein intelligentes Gateway stellen dabei das Herzstück der Anlage dar. Durch die Berechnung eines dynamischen Heizkalenders und unter Einbezug des aktuellen Wetterberichts soll dauerhaft eine angenehme Temperatur gehalten werden, die über ein Thermostat vorgegeben werden kann. Der Austausch bisheriger Thermostate durch die intelligente Komponente von Vilisto stellt kein Problem dar. Gegründet wurde das Unternehmen 2016 in Hamburg. (http://www.vilisto.de/)

Der diesjährige Sieger des 3. EUROFORUM Start-Up Awards 2018 lautet: vilisto GmbH

Wir gratulieren dem Unternehmen zum Erfolg.

 

Autor: Benjamin Ungar

 

 

Kommentar verfassen